JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Archiv

Autor: Marita Funk
Artikel vom 25.10.2017

„Hauruck“ beim neuen Flüchtlingshaus

Viel wurde im Gemeindemitteilungsblatt über das Flüchtlingshaus berichtet, das gegenüber dem Edeka-Markt erstellt werden soll. Die Vorbereitungsarbeiten haben eine Menge Zeit in Anspruch genommen. Doch in Kürze soll das Haus stehen, das derzeit in Schwäbisch Gmünd von der Firma MODUS Systembau GmbH gefertigt wird. Spannend wird es am heutigen Donnerstag mit der Montage der vorgefertigten Module. Dafür ist die hälftige Sperrung der B 297 im dortigen Bereich erforderlich. Einen Tag später soll dann das zweigliedrige Haus bereits stehen. Der Einzug der ersten Bewohner ist Anfang Dezember 2017 vorgesehen. Die 4 geplanten Wohnungen haben eine Gesamtfläche über insgesamt 240 m². Die Hälfte der Wohneinheiten, welche sich im Eigentum der Gemeinde befinden, hat der Landkreis langfristig gemietet. Das Vorhaben der Gemeinde wird mit öffentlichen Mitteln gefördert. Die Gemeinde erwartet die Auszahlung in Höhe von 85.400 € noch in diesem Jahr. Mit dem neuen Gebäude kann Wäschenbeuren vorläufig die von oben verordnete Aufnahmeverpflichtung erfüllen. Der Zuzug wird auch zur Stabilisierung der Einwohnerzahl beitragen.