JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Archiv

Autor: Marita Funk
Artikel vom 30.10.2017

Hundekot, Katzenkot und wilder Müll

Verschmutzung der Umwelt vermeiden

 

Bei der Gemeinde Wäschenbeuren gehen zurzeit immer wieder Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot, bewusst entsorgter Katzenkot sowie Müllablagerungen im Außenbereich ein.

 

Leere Packungen oder Flaschen werden zunehmend einfach nach der Verwendung achtlos weggeworfen. Die Entsorgung dieser unerlaubten Müllablagerungen werden letztendlich mit über die Müllgebühren finanziert und durch die Allgemeinheit getragen. Wird ein Verursacher ermittelt, werden die Entsorgungskosten diesem in Rechnung gestellt sowie ein empfindliches Bußgeld fällig.

Hundekot auf Gehwegen, Rad- und Fußwegen, Spielplätzen und Grünanlagen ist nicht nur ärgerlich, sondern auch gesundheitsschädlich. Leidtragende sind Spaziergänger, die in die „Häufchen“ hineintreten. Leider führt gerade das rücksichtslose Verhalten mancher „schwarzen Schafe“ unter den Hundebesitzern zu einem schlechten Ruf aller Hundebesitzer und –besitzerinnen. Deshalb unser Appell an Sie:

-       Achten Sie darauf, wo Ihr Hund sein „Geschäft“ erledigt. Gehwege, öffentliche Wege, Plätze und Grünanlagen sowie landwirtschaftliche Flächen sind dafür tabu!

-       Sollte Ihr Hund dennoch an einer dieser Stellen sein Geschäft verrichten, sind Sie dazu verpflichtet, den Hundekot zu beseitigen. Kostenlose Hundekottüten erhalten Sie auch an einer der vielen aufgestellten Hundetoiletten an den beliebten Spazierwegen.

Des Weiteren gingen zuletzt bei der Gemeindeverwaltung vermehrt Hinweise ein, dass Katzenkot in größeren Mengen bewusst durch Personen auf öffentlichen Straßenflächen entsorgt wird. Auch dies ist für Spaziergänger eklig und für die Bevölkerung gesundheitlich bedenklich.

Beachten Sie bitte diese Regeln und Ihre Mitmenschen werden es Ihnen danken!

Ihre Gemeindeverwaltung