JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Archiv

Autor: Marita Funk
Artikel vom 08.10.2014

Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag,12.10.2014

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am vergangenen Donnerstag nutzten über 50 Mitbürgerinnen und Mitbürger die Gelegenheit, gemeinsam mit unserem Bürgermeister und alleinigen Bewerber für die kommende Wahl Rückschau zu halten. Eine Bürgerversammlung bietet die beste Möglichkeit Fragen an den bisherigen Amtsinhaber und künftigen Bewerber zu stellen.

Mit einer umfangreichen Power-Point-Präsentation erhielten die Zuhörer einen Überblick über die vergangenen 8 Jahre. Anhand einiger Vorher-Nachher-Bilder wurde deutlich, wie sich Wäschenbeuren in dieser Zeitspanne verändert hat. Erleichtert zeigte sich der Schultes darüber, dass die Pro-Kopf-Verschuldung reduziert, Rücklagen gebildet und keine neuen Schulden für diese Investitionen aufgenommen werden mussten. Ebenso beeindruckt zeigten sich die Anwesenden, dass weitere Überschüsse der zurückliegenden drei Jahren in Ertrag bringendes Vermögen investiert worden sei. Dazu zählen u.a. die Photovoltaikanlage, die Übernahme des örtlichen Stromversorgungsnetzs mit einem Anteil von 74,9 % sowie der Erwerb des Straßenbeleuchtungsnetzes. Hier handle es sich durchweg um freiwillige Aufgaben. In den nächsten Jahren stünden nun die  Erschließung des Baugebiets Wilmet III-Heuhof, die Sicherung der qualitativen Arbeit in den Kindergärten und der Stauferschule, die Weiterentwicklung der Betreuungsangebote, Maßnahmen zur Stärkung der Einwohnerentwicklung und der medizinischen Versorgung im Fokus.

Zur geplanten 380 kV-Leitung stellte der Schultes fest, dass er nicht nur an der örtlichen  Investition gemessen werden möchte, sondern auch am Verhindern unnötiger Leitungstrassen. Zusammen mit der Bürgerinitiative hätte bisher die Begehrlichkeit der Transnet erfolgreich abgewendet werden können. Dieses Ziel müsste auch weiterhin verfolgt werden.

Im Anschluss daran wurden aus der Bürgerschaft einige Fragen zur medizinischen Versorgung, dem Wasser-/Abwassernetz sowie zur derzeitigen Asylbewerbersituation und der generationengerechten Wohnraumnachfrage gestellt. Am Ende der Veranstaltung fand noch ein reger Gedankenaustausch statt.

Am kommenden Sonntag findet nun die Bürgermeisterwahl statt. Bürgermeister Vesenmaier stellt sich wieder zur Wahl. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Ihre Stimmabgabe ist Ausdruck einer lebendigen Ortsgemeinschaft!

 

Ihre

 

Claudia Merkt-Heer

1. Stellvertretende Bürgermeisterin

 

Einzelheiten zum Ablauf der Wahl:

Öffentliche Sitzung der Wahlvorstände für Wahlbezirk I und II sowie des Briefwahlvorstands.

Die Wahlhandlung sowie die anschließende Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses für die Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag für die Wahlbezirke I und II sowie den Briefwahlausschuss sind öffentlich.

Das Wahlergebnis für den Wahlbezirk I wird ab 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses ermittelt. Das Wahlergebnis für den Wahlbezirk II wird ab 18.00 Uhr im Bahnhofskindergarten ermittelt. Der Briefwahlvorstand tritt um 17.00 Uhr zur Zulassung der Wahlbriefe sowie ab 18.00 Uhr zur Ermittlung des Ergebnisses der Briefwahl im kleinen Sitzungssaal im 1. Stock des Rathauses zusammen.

Briefwahlunterlagen

Wer am Wahltag verhindert ist, seine Stimme persönlich abzugeben, kann während der Dienststunden des Rathauses Briefwahlunterlagen bis Freitag, 10. Oktober 2014, 18.00 Uhr beantragen. Am Freitagnachmittag ist dies in der Zeit von 17.00 –18.00 Uhr möglich. Am Samstag, 11.Oktober 2014., ist das Bürgerbüro von 10.00 –12.00 Uhr geöffnet. Dafür entfällt die Öffnung am 3. Samstag im Oktober (18.10.2014). Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung können Briefwahlunterlagen bis Sonntag, 12.10.2014, 15.00 Uhr, im Rathaus – Sitzungssaal –beantragt werden.

Ermittlung des Wahlergebnisses

Die Wahlzeit dauert bei der Wahl am kommenden Sonntag von 8.00 – 18.00 Uhr. Anschließend wird das Wahlergebnis ermittelt. Das Wahlergebnis wird nach Abschluss der Auszählung am Rathaus ausgehängt und im Internet auf der Homepage der Gemeinde unter www.waeschenbeuren.de bekannt gegeben.