JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Bodenrichtwerte

Gemeinsamer Gutachterausschuss bei der Stadt Göppingen ab dem 01.01.2020

Die seit dem 10.10.2017 in Kraft getretene Novellierung der Gutachterausschussverordnung Baden-Württemberg (GuAVO) ermöglicht den Gemeinden Zusammenschlüsse im Bereich der Gutachterausschüsse von aneinandergrenzenden Gemeinden innerhalb eines Landkreises. Ziel ist die Schaffung von leistungsfähigen Einheiten, die in der Lage sind, alle gesetzlich geforderten Daten zu ermitteln und zu veröffentlichen. 

Zum 01.01.2020 wurde unter anderem der Gutachterausschuss der Gemeinde Wäschenbeuren in den gemeinsamen Gutachterausschuss integriert. Durch diese Zusammenschlüsse erhielt der Gutachterausschuss in Göppingen die offizielle Bezeichnung „Gemeinsamer Gutachterausschuss bei der Stadt Göppingen“.

Alle Kaufverträge der Gemeinde Wäschenbeuren werden nun zentral in der Geschäftsstelle in Göppingen ausgewertet. Des Weiteren werden seit den Zusammenschlüssen alle Verkehrswertgutachten auf dem Gemeindegebiet der Gemeinde Wäschenbeuren von der Geschäftsstelle in Göppingen vorbereitet und vom Gutachterausschuss beschlossen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Stadt Göppingen.

Bodenrichtwerte für die Gemeinde Wäschenbeuren

Die Bodenrichtwerte werden durch die Auswertung der Kaufpreissammlung ermittelt. Der Bodenrichtwert (§ 196 Abs. 1 BauGB) ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse vorliegen. Bodenrichtwerte werden für erschließungsbeitragsfreies baureifes und bebautes Land, gegebenenfalls auch für Rohbauland und Bauerwartungsland sowie für landwirtschaftlich genutzte Flächen abgeleitet. 

Bodenrichtwerte haben keine bindende Wirkung. Der Bodenrichtwert enthält keine Wertanteile für Aufwuchs, Gebäude, bauliche und sonstige Anlagen. Bei bebauten Grundstücken ist der Wert ermittelt worden, der sich ergeben würde, wenn der Boden unbebaut wäre (§ 196 Abs. 1 Satz 2 BauGB). Die Bodenrichtwerte werden grundsätzlich altlastenfrei ausgewiesen und als Quadratmeterpreis angegeben.
 
Im Einzelfall können jedoch Bodenrichtwerte und Grundstücksmarktdaten eine sachverständige Wertermittlung nicht ersetzen. Bodenrichtwerte werden auf den Stichtag des 31. Dezember eines jeden geraden Kalenderjahres ermittelt. Deren Berechnung ist bis zum 30. Juni des folgenden Jahres durchzuführen. Die Bodenrichtwerte sind nach dem Beschluss des Gutachterausschusses als amtliche Bekanntmachung der Gemeinde zu veröffentlichen. Diese Vorschrift verdeutlicht den Willen des Gesetzgebers, dass mit der Veröffentlichung zur Transparenz des Bodenmarktes beigetragen werden soll. Das Finanzamt erhält eine Mitteilung über die Bodenrichtwerte. Außerdem kann jeder Auskunft über Bodenrichtwerte bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses verlangen. Die Werte werden in Listenform und in einer interaktiven Bodenrichtwertkarte veröffentlicht.

Zur interaktiven Bodenrichtwertkarte

oder auf der Seite der Stadt Göppingen in Listenform.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Stadt Göppingen.