JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 18.05.2016

Besucher trotzen dem Wetter

Musikalischer Beitrag
Marktgeschehen

Bei durchwachsenem Wetter strömten zwischen den Regenpausen auch in diesem Jahr zahlreiche Besucher aus nah und fern auf den Wäschenbeuremer Pfingstmarkt. Bereits um 6 Uhr durchstöberten Sammler und Liebhaber die Auswahl an Antiquitäten, edlem Trödel und aufgefallener Sammlerware. Trotz Dauerregen fanden sich dort die meisten altbekannten Anbieter ein, sodass für jeden Geschmack etwas dabei war. Währenddessen ging es auch im Bereich des Krämermarktes geschäftig zu, da dort rund 80 Händler ihre Stände bis 7 Uhr aufbauten.

Angezogen vom breiten Angebot der Marktbeschicker und des besseren Wetters belebten ab 9 Uhr Jung und Alt auch den Krämermarkt. Neben allerlei Nützlichem für den Haushalt, Garten und Freizeit konnten nette Geschenke, Kleidungsartikel und Spielwaren erworben werden. Viele Besucher nutzten zudem die Möglichkeit sich über Traktoren, Landmaschinen, handwerkliche Arbeiten sowie das Gewerbe zu informieren. Auch für das leibliche Wohl war durch die Vereine bestens gesorgt. So konnten die zahlreichen Besucher bei den vielen Essensständen reichhaltigen kulinarischen Leckereien genießen.

Vereine bewirten
Bücherflohmarkt

Das historischen Karussell am Schulparkplatz, die Süß- und Spielwarenständen, der Clown am Vormittag, die Traktorenrundfahrten in der Oberdorfstraße und der geöffneten Jugendraum am Nachmittag sorgten für glänzende Kinderaugen. Auf dem Marktplatz sorgten der Musikverein und die Gastkapellen für beste Unterhaltung. Interessant und gut besucht war auch der Bücherflohmarkt der Bibliothek am Rathaus. Für Marktbesucher, die sich vom Markttrubel ein bisschen zurückziehen wollten, bot sich die Orgelmusik zu jeder vollen Stunde in der katholischen Kirche an.

Der Dank der Gemeinde gilt allen, die ihren Beitrag zum Gelingen des gesamten Marktgeschehens geleistet haben. Ohne das Verständnis der vielen Anwohner wäre jedoch eine solche Großveranstaltung nicht zu stemmen. Herzlichen Dank dafür!

Den Besuchern hat das Markttreiben gefallen. Sie werden im kommenden Jahr – bei hoffentlich besserem Wetter -wieder kommen

Vereine bewirten
Clown unterwegs