JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 12.07.2016

5 Jahre Bibliothek am Rathaus

Großes Interesse am Jubiläumstag
Autorenlesung

Bei allerbestem Sommerwetter ging es am vergangenen Freitag bereits los – nicht nur in, sondern vor allem auch vor der Bibliothek!

Hier gab es das erste Angebot für Kids: Lustige Lesezeichen konnten gebastelt werden und das stieß auf große Begeisterung: So manches Kind konnte gar nicht genug kriegen und wollte auch noch ein zweites oder drittes Minion basteln…

Ab 16:00 Uhr gings dann für die Kinder gleich im zweiten Obergeschoß weiter. Ein paar Stammleser unserer Bibliothek hatten sich bereit erklärt, ein Buch aus dem Sommerleseclub-Bestand vorab zu lesen und Fragen dazu zu beantworten. In Form eines Interviews konnten diese Kinder ihr „Lieblingsbuch“ vorstellen und die Zuhörer neugierig machen.

Das Angebot, an diesem Tag pro Nase schon ein Buch ausleihen zu können, obwohl der offizielle Startschuss erst am Dienstag, dem 19.07. fällt, nahmen viele Kinder gern in Anspruch!

Für die Erwachsenen war das Highlight des Tages die abendliche Veranstaltung mit Horst Stierand, dem Verfasser des „schwäbischen Standardwerkes „Schwäbisch gschwätzt und schwäbisch glacht“.

Nach einem Sektempfang im Eingangsbereich wurden die neugierigen Besucher ins 2. Obergeschoß gebeten, wo zunächst Herr Vesenmaier in einer schönen Rede seiner Freude über den Erfolg des Projektes „Bibliothek am Rathaus“ Ausdruck verlieh. Er überreichte außerdem den Bibliotheksmitarbeiterinnen einen Pizza-Gutschein als Anerkennung für ihren Einsatz.

 

 

Bibliotheksleiterin Früh-Kunz machte die Gäste auch noch auf die 3 Kunstfotografien aufmerksam, die die Bibliothek seit dem Jubiläumstag schmücken: Ulrich Kolb, begeisterter Hobbyfotograf aus Schorndorf-Weiler, besucht gerne die Gegend rund um den Hohenstaufen um bei verschiedensten Licht- und Wetterverhältnissen die Schönheit dieser Region festzuhalten. Die Bilder können nun eine Weile bewundert werden; falls sie Anklang finden, wird der Künstler vielleicht auch einmal eine größere Ausstellung in unseren Räumen veranstalten.