JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 08.11.2016

Eine faszinierende Fantasy-Geschichte und viele Informationen

Die Bibliothek lag  im Dämmerlicht und war anheimelnd mit Kerzen beleuchtet: in dieser geheimnisvollen und gleichzeitig gemütlichen Atmosphäre las Thomas Faltin aus seinem Buch: „Die Nacht von Samhain“. Er zog die Zuhörer – leider war es nur eine Handvoll Jugendlicher und Erwachsener – sofort in seinen Bann.

Die Geschichte geht weit über das Abenteuer, das zwei Jugendliche auf der Schwäbischen Alb erleben, hinaus: Die Protagonisten, es sind die Söhne des Försters, erfahren ganz hautnah auch viel über die Kelten, die vor vielen hundert Jahren unsere Gegend besiedelten. Außerdem lernen sie einen Luchs kennen, den letzten Überlebenden…

Das sind auch die großen Themen von Faltin: die Geschichte und die Natur unserer Heimat.

Neben dem Vorlesen kurzer Abschnitte aus seinem Roman, war es dem Autor wichtig, diese Themen dem Publikum ans Herz zu legen: Zum einen tat er dies durch eine stimmungsvolle Bildershow, die – mit klassischer Musik untermalt – die Naturschönheiten der Schwäbischen Alb zeigte. Zum anderen gab es zwischendurch immer wieder interessante Informationen: über das rätselhafte Verschwinden der Kelten aus unserer Gegend um die Zeitenwende beispielsweise, aber auch über die Lebensweise von Luchsen.

Die Zuhörer waren ganz bei der Sache und zeigten ihr Interesse durch viele Fragen.

Darüber hinaus konnte man mit dem Autor auch hinterher noch anregende Gespräche führen.

Selbstverständlich kann man das Buch „Die Nacht von Samhain – Der Kampf um den heiligen Bund der Kelten“ in unserer Bibliothek ausleihen!