JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News

Autor: Marita Funk
Artikel vom 08.01.2019

Neuer Dirtpark östlich anschließend an das Gewerbegebiet

Liebe Jugendliche,

in der Öffentlichkeit wird immer wieder behauptet, dass Ihr viel zu viel Zeit am Computer verbringt und dass Euch dadurch die Zeit für die Entspannung an der frischen Luft fehlt. Es mag sein, dass ein gewisser Trend durchaus vorhanden ist. Auf der anderen Seite beobachte ich gerne die ergänzenden Aktivitäten mit Euren Mountainbikes.

Kleine Kunststücke sind der Lohn für Euer unermüdliches Training.

Leider ist unsere Gemeinde zu klein für die Anlegung eines professionell angelegten Parks.

Doch in der Vergangenheit haben wir nach einem vorausgegangenen Zuruf aus Eurer Mitte bewiesen, dass man mit einem angemessenen finanziellen Aufwand durchaus ein ansprechendes Areal anlegen kann. Der bisherige Dirtpark liegt zu unserem Bedauern im Gewerbegebiet und der entsprechende Bereich soll 2019 überbaut werden.

Das ist gewiss schade.

Eurer Anliegen ist auch unser Anliegen. Aus diesem Grund soll möglichst bald in der Nähe des bisherigen Parks auf einem vor 1 Jahr durch die Gemeinde erworbenen Grundstück eine neue Anlage entstehen.

Unsere Planung sieht vor, die aufgeschüttete Erde des bisherigen Parks entsprechend zu verlagern und mit Euren Ideen neu zu formen.

Zu einer ersten Ideensammlung laden wir Euch herzlich ein in den großen Sitzungssaal des Rathauses und zwar am 06.02.2019, 17 Uhr.

Wir wollen das Treffen kurzweilig gestalten und denken, dass die „Arbeitssitzung“ nach 45 Minuten beendet werden kann.

Bei Snacks und Getränken besteht im Anschluss in lockerer Atmosphäre die Gelegenheit, auch andere Themen anzusprechen.

Die Einladung ergeht gerne auch Erwachsene, welche sich mit ihrer Erfahrung in das Thema einbringen können.

Bitte zögert nicht und bringt auch Eure Freunde und Kameraden mit. Ich freue mich auf einen lebendigen Meinungsaustausch!

 

Eurer

Karl Vesenmaier

Bürgermeister