JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 08.01.2019

Sanierung und Umbau der Stauferschule

Derzeit wird beim Architekturbüro Autenrieth und Jargon mit Hochdruck an der Ausschreibung der Bauleistungen für die Sanierung und den teilweisen Umbau des südwestlichen Bautraktes der Stauferschule gearbeitet.

Wie bereits mehrfach berichtet, hat der Gemeinderat bereits im Herbst 2017 den Weg für umfangreiche Bauarbeiten frei gemacht.

Nachdem mittlerweile Förderbescheide des Landes über knapp 500 000 € vorliegen, wurde seit geraumer Zeit der „Feinschliff“ unter Einbeziehung der Schulleitung, des Regenbogenkindergartens und weiterer Fachstellen der Gemeinde vorangetrieben.

Über die zusätzlichen Anregungen  hat nun der Gemeinderat in der letzten Arbeitssitzung des Jahres 2018 beraten. Insgesamt werden Mehrkosten in Höhe von 103 200 € bei Gesamtkosten in Höhe von 1 522 600 € erwartet. Was die Ausschreibung tatsächlich zu Tage bringt, muss allerdings offen bleiben.

Das Gremium hat die Wünsche gebilligt. Schließlich, so der Tenor der Beratung, werde nach der Sanierung in den kommenden 3 Jahrzehnten wohl keine erneuten Umbaumaßnahmen mehr anstehen.

Vorläufig von der Ausschreibung ausgenommen wurden die Fensterarbeiten beim Altbau aus dem Jahre 1912. Hier bedarf es noch weiterer Abstimmungsgespräche mit dem Landesdenkmalamt.

Wenn alles nach Plan verläuft, sollen die Vergaben im März 2019 erfolgen. Baubeginn könnte Im Mai 2019 und die Fertigstellung Ende 2019 sein.