JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 06.02.2019

Autorenlesung mit Judith Reusch am 14.02.

Die Autorin, 1973 in Polen geboren, ab 1982 in Maitis aufgewachsen, ist studierte Germanistin, weiß also Bescheid über die Macht der Wörter. Und genau darum geht es in ihrem Roman – um die Sprache als wichtigsten und wesentlichen Türöffner zum Leben.

„Wörter sind wichtig, Kind“, erklärt in der Geschichte die Mutter ihrem Kind. „Sie sind der Schlüssel zu allem. Damit kannst du Freunde gewinnen und bist nicht mehr einsam.“

Ja, auch von Einsamkeit erzählt der Roman, von Aufbruch und Ankommen, von Isolation, aber auch vom Mut, sich dem Leben zu öffnen.

Im Zuge der sich zuspitzenden Lage flieht der Vater der kleinen Ania 1981 aus Polen nach Deutschland. Ihre Mutter folgt ihrem Mann kurz darauf, die beiden Töchter bleiben zunächst bei den Großeltern in Polen.

Als sie 1982 endlich ihren Eltern nachreisen dürfen, fühlt sich Ania in dem fremden Land aufgrund der fehlenden Sprachkenntnisse zutiefst isoliert…

Das Team der Bibliothek freut sich sehr, Sie zu dieser Autorenbegegnung einladen zu können, denn noch heute sind die Eltern von Frau Reusch Messner in Wäschenbeuren – schon allein deswegen fühlt sie sich, die inzwischen in Waiblingen lebt, unserem schönen Ort immer noch verbunden.

 

Donnerstag, 14.02.2019., 19:00 Uhr: Buchvorstellung „Anna – Buch der Wörter“

Eintritt: 4€ (Vorverkauf im Rathaus oder Bibliothek Wäschenbeuren), 5€ Abendkasse