JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 08.10.2019

Abschlussbericht Schülerferienprogramm

Der erste Herbststurm ist bereits übers Land gefegt und hat uns allen unmissverständlich klargemacht, dass der Sommer 2019 eine hoffentlich schöne Erinnerung ist. Wir hoffen, dass ihr Kinder eure Ferien genießen konntet und vor allem, dass ihr bei den Veranstaltungen des Schülerferienprogrammes viel Spaß und tolle Erlebnisse hattet.

Als kleine Erinnerung wollen wir auch über die zweite Hälfte der Veranstaltungen berichten.

Lust auf Minigolf Zur Minigolfanlage in Adelberg ging es gemeinsam mit dem Freundeskreis im Musikverein. Es ist gar nicht so einfach, den Ball über die Hindernisse in die kleinen Ziellöcher zu bugsieren, aber zum Glück hatten die erfahrenen Minigolfer Tipps und Tricks parat. Wir gratulieren den Gewinnern des kleinen Turniers und sind sicher, dass auch alle anderen Teilnehmer ihren Spaß bei der Challenge hatten, zumal am Ende alle eine kleine Aufmerksamkeit erhielten.  

Schnupperkurs im Einradfahren Schon seit vielen Jahren kommt Herr Jochen Bühner, um an 3 Nachmittagen mit den Kindern Einrad zu fahren. Gleichgewicht, Reaktion und Rhythmusgefühl werden geschult und ganz nebenbei macht es auch noch ziemlichen Spaß, alleine oder auch mit anderen zusammen das neu erlernte Können auszuprobieren. 

Ebenfalls ein Dauerrenner beim Schülerferienprogramm ist das Schmiersoifarutscha der KJW. Generationen haben bei dieser Veranstaltung schon mitgemacht. Leider haben wir kein Foto.

Wir basteln Papierblumen Cora Häberle bot beim diesjährigen Schülerferienprogramm unterschiedliche künstlerische Angebote an. Diesmal hatte sie Material für unterschiedliche Blumen wie Lilien, Hyazinthen und Seerosen dabei. Am Ende der Veranstaltung glichen die Tische im Jugendraum einem wunderschönen Blütenteppich. 

Nachmittag bei der Feuerwehr das bedeutet in jedem Jahr absolute Unterhaltung, Spiel, Spaß, Abenteuer und zusätzlich auch noch Information über die Arbeit der Feuerwehr. Nachdem ein eigens gezimmertes Häuschen aus vielen Rohren gelöscht wurde, standen verschiedene Spielstationen auf dem Programm. Und weil das alles Hunger macht, gab’s für alle ein zünftiges Vesper. Ein abschließender Höhepunkt war die Heimfahrt mit dem Feuerwehrauto.

Eine Geschichte von Feen und Elfen hat Cora Häberle erzählt und in eine sagenumwobene, geheimnisvolle Fantasiewelt entführt. Inspiriert von dieser Atmosphäre konnte dann jedes Kind eine Maske bemalen und mit Naturmaterialien dekorieren.

Ein Besuch bei der Bereitschaftspolizei war dieses Jahr wieder einmal Bestandteil des Schülerferienprogrammes. Dort wird den Kindern die Arbeit der Polizei erklärt, Fahrzeuge werden vorgeführt und es gibt allerhand Interessantes zu entdecken. Zum Abschluss ging es für alle in die Kantine der Polizei zum Mittagessen.

Einen Einblick in die Sportart Säbelfechten ermöglichte die Fechtabteilung der Turnerschaft Göppingen. Dabei blieb es nicht nur bei „Trockenübungen“. Die zuvor erlernten Bewegungsabläufe konnten auch gleich im Fechtkampf gegeneinander ausprobiert werden. Vielleicht findet ja der ein oder die andere Gefallen an diesem Sport und meldet sich bei der Turnerschaft an.

Zentangle – Mandala-Zeichnen auf Karten ist eine Methode, kleine Kunstwerke zu erschaffen. Cora Häberle brachte alle Utensilien mit und demonstrierte, wie diese Technik funktioniert. Es erfordert einiges an Konzentration, die feinen Linien zu ziehen aber die Ergebnisse zeigen, dass sich die Mühe gelohnt hat.

Wir wohnen auf dem Land und damit die Kinder einen Einblick in die Landwirtschaft erhalten, bot der Landwirtschaftliche Ortsverein eine Erlebnisfahrt über Feld und Flur an. Mit dem Traktor ging es rund um den Ort vorbei an einer Weide mit Alpakas, in einen Kuhstall und am Schluss gab es auch noch ein zünftiges Grillvesper. Alle Kinder wurden mit dem Traktorgespann am Ende der Veranstaltung nach Hause gefahren.

Den Abschluss des Schülerferienprogrammes bildete wie immer das Tischtennisturnier der Tischtennisabteilung des TSV. Egal ob man bereits Erfahrung im Tischtennis hat oder das erste Mal einen Schläger in der Hand hält, bei dieser Veranstaltung kommt jeder auf seine Kosten und kann sich an der Platte austoben.

Abschließend bleibt uns nur, wie in jedem Jahr, den Veranstalterinnen und Veranstaltern zu danken. Das ganze Programm steht und fällt mit deren ehrenamtlichen Einsatz und Wäschenbeuren kann sich wirklich glücklich schätzen, so viele engagierte Bürgerinnen und Bürger in seinen Reihen zu haben. Wir wissen, dass bei vielen Veranstaltungen auch im Hintergrund viele Mithelfer tätig sind, denen ebenfalls unser Dank gilt. Namentlich bedanken möchten wir uns bei

Golfclub Hetzenhof

Heidi Binder-Leibold, Wäschenbeuren

Bibliothek am Rathaus

Dagmar Rochau, Beutenmühle

Bürgermeister Karl Vesenmaier

Christoph Zantow, Wäschenbeuren

Traktorwilli – Klaus Maurmaier, Wäschenbeuren

Willi de Wit, Liederkranz Wäschenbeuren

Petra Heer, Musikverein Wäschenbeuren

Tennisclub Rechberghausen

Cora Häberle, Straßdort

Darko Domajnko, Darko Bewegungswelt Süssen

Brauchtumsverein Wäschenbeuren

Freundeskreis im Musikverein

Jochen Bühner von Kinderzirkus Maroni

Katholische Jugend Wäschenbeuren

Freiwillige Feuerwehr Wäschenbeuren

Bereitschaftspolizei Göppingen und Familie Heer

Fechtabteilung der Turnerschaft Göppingen

Landwirtschaftlicher Ortsverein Wäschenbeuren

Tischtennisabteilung des TSV Wäschenbeuren


Das Schülerferienprogramm 2019 ist damit vorbei. Wir freuen uns auf das nächste Jahr und wünschen allen Veranstalterinnen, Veranstaltern und vor allem den teilnehmenden Kindern bis dahin eine schöne Zeit.