JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 12.02.2020

Lebenserinnerungen aus dem frühen 20. Jahrhundert

Besuch vom Kardinal-Kaspar-Haus in der Bibliothek am Rathaus

Für die Lesung vor den Senioren aus dem benachbarten Haus hatte Frau Früh-Kunz diesmal ein Buch herausgesucht, das erst seit Neuestem im Bestand der Bibliothek ist: „Der Duft nach Heu“ von Roswitha Gruber. Es enthält Jugenderinnerungen von Frauen, die zwischen 1905 und 1935 geboren sind.

So einiges aus diesen ganz unterschiedlichen Geschichten erinnerte die versammelten Senioren an ihre eigene Jugend: sei es die große Geschwisteranzahl, die Armut oder auch die Schicksalsschläge, mit denen diese Frauen zu kämpfen hatten.

So konnte man nach den kleinen Episoden, die aus diesen Lebenserinnerungen vorgelesen wurden, wunderbar miteinander ins Gespräch kommen.

Wir haben fest vor, bald wieder ein Vorlesestündchen für die Heimbewohner abzuhalten, dann aber vielleicht doch lieber direkt im Kardinal-Kaspar-Haus, um den Senioren den Fußweg bei Wind und Wetter zu ersparen.