JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 16.09.2020

INITIATIVE RUNDER TISCH WÄSCHENBEUREN

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

alt werden ist ein erstrebenswertes Ziel. Bereits im blühenden Alter freuen wir uns auf eine späte Phase, die von weniger Hektik und Betriebsamkeit geprägt ist und in der die Muse einen breiten Raum einnimmt.

Doch es gehört auch zu den Erfahrungen des Lebens, dass der angedachte Weg nicht immer den ursprünglichen Wünschen und Vorstellungen entsprechend verläuft. Krankheit, der Verlust des Partners oder der Ortswechsel, um in der Nähe der Kinder zu sein, bedeuten oft gravierende Einschnitte im vertrauten sozialen Umfeld. Der Arbeitskreis „Runder Tisch – Zukunft im Alter“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf diese Herausforderungen eine Antwort zu finden. Dabei soll das bestehende öffentliche Netzwerk weiter ausgebaut werden. Auch wenn Sie momentan keinen persönlichen Bedarf haben, sind Ihre Ideen und Anregungen für dessen Arbeit dennoch von großem Interesse.

Gerne unterstützt die Gemeinde diese bürgerschaftliche Initiative und würde sich über Vorschläge, die zu einer weiteren Verbesserung des Miteinanders im Alter beitragen, sehr freuen. Unterstützt wird das seit zwei Jahren laufende Projekt auch vom Land Baden-Württemberg.

Ihr

Karl Vesenmaier

Bürgermeister

 

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Wäschenbeuren ist eine lebendige Gemeinde mit einer sehr gut ausgebauten Infrastruktur für Jung und Alt. So laden beispielsweise Café und Bücherei in der Ortsmitte zu Austausch und Begegnung ein. Sowohl das bürgerliche als auch das kirchliche Gemeindeleben sind traditionell sehr rege und bieten mit jährlich wiederkehrenden Festen immer wieder Anlässe für gemeinschaftliches Erleben.

Insbesondere für die älter Werdenden in unserer Gemeinde, die Unterstützung benötigen, wurden in den vergangenen Jahren professionelle Angebote im Ort geschaffen und ausgebaut: Das Kardinal Kasper Haus als Altenpflegeheim, die Tagespflege St. Johannes, die ambulanten Dienste verschiedener Träger für die häusliche Pflege sowie ein Gruppenangebot für Menschen mit Demenz.

Diese Angebote für Senior*innen werden durch ehrenamtliche Strukturen ergänzt: Im örtlichen Krankenpflegeverein, bei der Organisierten Nachbarschaftshilfe sowie beim Förderverein Altenhilfe Wäschenbeuren kümmern sich Engagierte um ihre Mitbürger*innen.

Wer unternehmungslustig ist, dürfte in unserer Gemeinde sicherlich auf seine Kosten kommen und findet bei den Aktiven Senioren Wäschenbeuren oder den verschiedenen Gruppen der Vereine eine reichhaltige Palette an Möglichkeiten.

Doch auch in Wäschenbeuren gibt es Menschen, die sich einsam fühlen. Dieses Resümee konnten wir als ein wichtiges Ergebnis unserer Beratungen und Veranstaltungen ziehen. Angesichts der Corona-Abstandsregelungen dürfte die Erfahrung von Einsamkeit vielen noch einmal stärker und schmerzlicher bewusstgeworden sein.

Das Gefühl alleine zu sein, betrifft nicht nur ältere Menschen. Es gibt in jedem Lebensalter Phasen, in denen man nicht die Energie hat, sich aktiv einzubringen oder auf andere zuzugehen. Sei es, dass man als Familie neu zugezogen ist, dass man sich fremd und anders fühlt, dass man die Sprache noch nicht gut spricht, dass man wenig Geld hat, dass man überlastet ist mit Erwerbstätigkeit und Familienaufgaben, dass man rund um die Uhr mit der Pflege von Angehörigen eingespannt ist, dass im Ruhestand plötzlich eine Leere da ist, dass man krank ist oder eine Behinderung einschränkt.

Da wünscht sich mancher einen Ort, wohin man einfach mal unverbindlich gehen kann, wo man willkommen ist, wo offene Menschen sind, mit denen man reden und lachen kann, wo man vielleicht auch den einen oder anderen Tipp oder eine professionelle Beratung bekommt; wo man Menschen trifft, die einem sonst nicht begegnet wären und woraus sich möglicherweise sogar Freundschaften ergeben.

Die bürgerschaftliche Initiative hat die Vision von Anlauf- und Begegnungsorten in Wäschenbeuren. Wir sind noch vollkommen offen, wo, wie und wann diese Vision Wirklichkeit werden könnte. Sie sind deshalb herzlich eingeladen, sich mit dem Gedanken zu beschäftigen und uns mit Ihren Ideen zu unterstützen:

Vielleicht haben Sie einen bestimmten Ort vor Augen…vielleicht haben Sie ein bestimmtes Bild vor Augen, was es an diesem Ort geben müsste, damit das Angebot attraktiv wäre… Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Bitte schreiben Sie diese Ideen in das Innere unseres nachstehend abgedruckten Logos. Die INITIATIVE RUNDER TISCH freut sich auf viele kreative Rückmeldungen bis zum 04.10.2020, die Sie in einem Briefumschlag entweder anonym oder mit Absender versehen beim Rathaus einwerfen können. Wir möchten aus allen Rücksendungen ein Gesamtbild gestalten und im Rathausfoyer ausstellen.

 

Es grüßen Sie herzlich

Maria Hieber

Marita Langer

Simone Jäger

Sabine Mannsperger

Claudia Merkt-Heer