JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

News/Aktuelles

Autor: Marita Funk
Artikel vom 07.04.2021

Schutz vor der Vogelgrippe

Anzeige von Geflügelhaltungen beim Veterinäramt

Aufgrund von zahlreichen Seuchenausbrüchen der Aviären Influenza, auch Vogelgrippe oder Geflügelpest genannt, weist das Veterinäramt Göppingen auf die Anzeigepflicht für Geflügelhalter hin. Diese Anzeigepflicht gilt für alle Bürgerinnen und Bürger sowie ab dem ersten Tier. Als Geflügel gelten Hühner, Enten, Gänse, Fasane, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Truthühner, Wachteln oder Laufvögel. Für die Anzeige der Tierhaltung kann der Tierhalterantrag von der Homepage des Landratsamts heruntergeladen werden:

www.landkreis-goeppingen.de (Bürgerservice > Formulare > Veterinärwesen und Verbraucherschutz > Antrag für Tierhalter auf Erteilung einer Registriernummer)

Folgendes ist bei der Anzeige anzugeben:

  • Art des Geflügels
  • Name der Tierhalterin / des Tierhalters
  • Anschrift der Tierhalterin / des Tierhalters
  • Anzahl der im Jahresdurchschnitt voraussichtlich gehaltenen Tiere
  • Nutzungsart
  • genauer Standort der Geflügelhaltung
  • Mitteilung, ob das Geflügel in Ställen oder im Freien gehalten wird

Änderungen sind unverzüglich anzuzeigen.

Das Veterinäramt Göppingen ruft alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis, die Geflügel halten und die ihre Geflügelhaltung noch nicht beim Veterinäramt Göppingen angezeigt haben, dazu auf, dies unverzüglich nachzuholen. Darüber hinaus werden alle Geflügelhalter, die seit dem 1. März Geflügel aus Nordrhein- Westfalen erhalten haben, dringend gebeten, sich ans Veterinäramt Göppingen zu wenden.

Landratsamt Göppingen, Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz, Pappelallee 10, 73037 Göppingen, E-Mail: veterinaeramt(@)lkgp.de, Tel.-Nr.: 07161-2025401, Fax-Nr.: 07161-2025490

Ferner wird unabhängig von der aktuellen Seuchenlage auf die Biosicherheitsmaßnahmen verwiesen, welche einen Eintrag von Tierseuchenerregern in die Geflügelhaltung verhindern sollen. Die notwendigen Biosicherheitsmaßnahmen bzw. Hygieneregeln können auf den Seiten des Ministeriums für Verbraucherschutz und Ländlichen Raum eingesehen werden:

https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/tierschutztiergesundheit/ tiergesundheit/tierkrankheiten-tierseuchen-zoonosen/vogelgrippe/.